Schön, wenn man
vom ersten Tag
an mitgenommen
wird.

Birhat Merza, Schüler

Themen

IHRE AUFGABEN

Welche Aufgaben übernommen werden können

BEWERBUNG

Ihr Weg zum Praktikum

"Schön, wenn man vom ersten Tag an mitgenommen wird."

IHRE AUFGABEN

Welche Aufgaben übernommen werden können

BEWERBUNG

Ihr Weg zum Praktikum

Praktikum, Bufdi oder Fsj?
Unzählige Möglichkeiten zum gesellschaftlichen Engagement!

Bei uns haben Sie die Chance, sich je nach Ihrer persönlichen Lebensphase zu engagieren und dabei wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Wir bieten Ihnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten, besonders in der sozialen Betreuung unserer Bewohnenden.

Gemeinsam finden wir heraus, ob Ihre Interessen eher in der allgemeinen Pflege oder im Sozialdienst liegen oder aber auch in anderen Bereichen unserer Stiftung, z. B. der Technik, der Küche oder Verwaltung. Über die Stiftung oder den Freiwilligendienst erhalten Sie zudem einen finanziellen Ausgleich.

Es ist bemerkenswert, wie Praktikant*innen und FSJler und Bufdi´s durch ihre Erfahrungen bei uns neue Perspektiven gewinnen.

Anna Direktor

 Anna Direktor, Pflegedienstleitung

Altenpflege ist nun mal wichtig. Tragen Sie gesellschaftliche Verantwortung, lernen Sie Ihren zukünftigen Beruf kennen. 40% sind so in die Pflege eingestiegen.

IHRE Aufgaben

WELCHE AUFGABEN ÜBERNOMMEN WERDEN KÖNNEN

Als Teil unseres Teams im Rahmen eines Praktikums, FSJ oder Bufdi-Programms lernen Sie den Pflegealltag als Alltag in der Stiftung kennen. Dabei entscheiden Sie selbst, was Sie gern machen möchten und wie tief Sie in die Pflege hineinschnuppern wollen.

Dabei geht es nicht nur um Aufgaben rund um unsere Betreuten: Sie können unseren Mitarbeitenden helfen und sie zum Beispiel bei der Essensvorbereitung oder der Materialverteilung unterstützen. Bettenbeziehen und Wäscheverteilen könnten genauso zu Ihren Aufgaben gehören wie die Begleitung der Bewohnenden bei ihrer täglichen Bewegungsrunde, zum Frisörbesuch oder auf einem gemeinsamen Spaziergang.

Außerdem können Sie unseren einrichtungsinternen Sozialen Dienst bei dessen Betreuungsangeboten unterstützen – also in der Bewegungsgruppe, dem Singkreis, beim Kegeln, in der Kreativwerkstatt und bei vielen weiteren sozialen Angeboten. 

BEWERBUNG

IHR WEG ZU UNS

1. Einfacher Einstiegsprozess

Wenn Sie sich für eine Tätigkeit bei uns interessieren, gestalten wir den Einstieg so unkompliziert wie möglich. Kontaktieren Sie uns einfach direkt, um sich über Ihre Möglichkeiten zu informieren.

2. Persönliches Gespräch

Im Anschluss an Ihre Interessensbekundung laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch ein. Hier besprechen wir gemeinsam, welche Einsatzmöglichkeiten am besten zu Ihren Fähigkeiten und Interessen passen. Unser Ziel ist es, eine Win-Win-Situation für Sie und die Stiftung zu schaffen.

3. Details festlegen

Sobald wir übereinstimmen, dass wir gut zusammenpassen, tauschen wir Kontaktdaten aus und vereinbaren einen Probetag. Danach sprechen wir noch einmal und schauen, ob und wo wir Sie beschäftigen möchten.

Bitte beachten: In unserer Stiftung legen wir großen Wert auf Sicherheit und Vertrauen. Aus diesem Grund bitten wir alle unsere Mitarbeitenden, Praktikant:innen und Ehrenamtlichen, ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen. Wir sehen die Stiftung St. Ludgeri als einen Ort der Begegnung und der Sicherheit, und dieses Vorgehen trägt dazu bei, dieses Umfeld für alle zu gewährleisten.

DIE BAUSTEINE
UNSERER STIFTUNG

Wie wir aufgeteilt sind.

Vollstationäre Pflege – Herzstück der Stiftung

Die St. Ludgeri Stiftung bietet in räumlicher Nähe 3 Häuser mit 10 Wohngruppen an, die alles an einem Ort bieten, was moderne und umfassende Pflege, auch von dementiell erkrankten Menschen, von heute erwarten kann. Unsere 10 Wohngruppen sind dabei so kompakt, dass sich Bewohnende wohlfühlen können und die Betreuung und Pflege von unseren Mitarbeitenden persönlich gestaltet werden kann.

Darüber hinaus erweitern wir unser Angebot um die Möglichkeit der Kurzzeit- und Verhinderungspflege. Dies bietet eine ideale Lösung für temporäre Pflegesituationen. In dieser Zeit stellen wir sicher, dass die Erholung, der Stabilisationszustand und die Entlastung der Angehörigen bestmöglich gewährleistet sind.

Tagespflege

Die St. Ludgeri Stiftung ermöglicht eine flexible Tagespflege in einem herzlichen Umfeld mit einer Wohnküche als zentralem Treffpunkt. Hier werden die zu Pflegenden, die weiter zu Hause wohnen möchten, aber tageweise eine Versorgung benötigen, angemessen versorgt.

Außerdem unterstützt die Tagespflege Angehörige, damit diese ihre Alltagsaufgaben wie gewohnt erledigen können, in der Gewissheit guter Betreuung ihrer Lieben.

Mobile Hilfen oder Mobiler Betreuungsdienst

Die St. Ludgeri Stiftung bietet Senior*innen, die in ihrer gewohnten Umgebung bleiben möchten, kompetente Beratung in allen Lebenslagen. Unsere Mobilen Hilfen leisten Unterstützung im Haushalt bei der Wäschepflege, dem gemeinsamen Kochen und der Gartenarbeit. Sie unterstützen im Alltag beim Einkaufen, der Begleitung zum Arzt, Frisörbesuchen und Behördengängen. Sie bieten Begleitung bei Besuchen Verwandter und Bekannter oder bei Ausflügen und leisten gerne Gesellschaft bei Gesprächen und Spielen. Zusätzlich entlastet der Mobile Betreuungsdienst pflegende Angehörige, wenn diese zwischenzeitlich verhindert sind. 

Wohnen mit Service
Senior*INNENwohnungen

Im Rahmen des „Wohnen mit Service“ bieten wir in Kooperation mit der GewoBau Essen-Werden kompetente Beratung und Dienstleistungen für Menschen, die trotz Einschränkungen in einem vertrauten Umfeld wohnen möchten. Die barrierefreien Wohnanlagen gewährleisten Unabhängigkeit und Sicherheit. Die nachbarschaftliche Gemeinschaft ermöglicht zudem soziale Kontakte, gemeinsame Aktivitäten und fördert dabei das Gefühl der Zugehörigkeit, wobei jede*r Mieter*in uneingeschränkte Privatsphäre genießt.

Haben Sie noch konkrete Fragen?
Dann wenden Sie sich an unsere Pflegedienstleitung Anna Direktor.
Anna Direktor

Anna Direktor, Pflegedienstleitung

8 + 2 =