Miteinander Abschied nehmen 2017-04-05T15:29:53+00:00

Miteinander

Miteinander Abschied nehmen

Vom Umgang mit Sterben und Tod

Wir begleiten unsere Bewohnerinnen und Bewohner  im alltäglichen Leben und sorgen dafür, dass sie viele schöne Momente erleben. Irgendwann kommt der Zeitpunkt des Abschiednehmens. Für uns bedeutet das nicht, dass hier unsere Arbeit endet. Begleitung im Leben bedeutet für uns auch die Begleitung beim Sterben. Hier im St. Ludgeri können die Menschen zuhause sterben. Wir achten sehr darauf, wer auf dieser letzten Wegstrecke welche Art des Begleitens benötigt. Manchmal brauchen Menschen auch im Tod den Raum für sich und ziehen sich zurück. Das haben wir zu respektieren und tun das selbstverständlich auch. Wer jedoch die Nähe sucht und braucht, dem geben wir sie uneingeschränkt.

Gelebte Abschiedskultur

Bei uns gibt es eine Kultur des Abschiednehmens, in die Pflege- und Betreuungskräfte, Angehörige und Bewohner einbezogen werden. Unser Haus der Lieder und Farben hat eine wichtige Art der Kommunikation: Wo das Sprechen nicht mehr normal funktioniert, kann Musik ganz viel bewegen. Erinnerungen, Emotionen und nicht zuletzt Beziehungen verbinden sich oft mit Melodien und Liedern.

Für Angehörige und Bewohner ist nach dem Tod viel Zeit und Raum da, um sich angemessen verabschieden zu können. Wir zelebrieren gemeinsam die Erinnerung und den Abschied mit all seinen Gefühlen. Rituale ziehen sich durch unser Lebeheim und sind beim Abschiednehmen ebenfalls wichtige Ankerpunkte: um sich zu erinnern, und auch, um loslassen zu können. Hierzu gehören Beerdigungen, Andachten, Gottesdienste. Dann erinnern wir uns gemeinsam an die Person, die vorangegangen ist – und wir vergegenwärtigen uns, was es heißt Christ zu sein.

Palliativpflege

Die Palliativpflege verbessert die Lebensqualität sterbenskranker Menschen und lindert Schmerzen. Unsere Fachkräfte arbeiten mit einem engmaschigen Netzwerk aus Experten wie beispielsweise dem Palliativ Care Team der SAPV Essen und Velbert und der Ökumenischen Hospizgruppe Werden zusammen. Unser Anspruch ist es, dass menschenwürdige Pflege bis zum Abschied nehmen gelingen kann.

Palliativ Pflege

Sterben gehört zum Leben

„Menschen auf ihrem letzten Weg zu begleiten und den Sterbeprozess erträglich zu machen, das macht mir große Freude“, erzählt Kerstin Hoppen. Als Fachkraft für Palliativpflege hat sie gelernt, dem Tod mit einem gewissen Respekt und vor allem mit einem gesunden Selbstbewusstsein gegenüberzutreten. Diese Sicherheit auszustrahlen, das ist sowohl für den Bewohner wichtig als auch für ihr Team. Weiterlesen